VOA wählt neuen ESTAL-Präsidenten mit

ESTAL-Kongress in Toledo
VOA wählt neuen ESTAL-Präsidenten mit
  • Am: Mi., 04.11.2020 - 10:59
  • Kategorie :

Am 03.11.2020 wählte der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e.V. (VOA) als größter Mitgliedsverband des europäischen Dachverbands European Association for Surface Treatment on Aluminium (ESTAL) sowie die weiteren zehn, zugehörigen Verbände einstimmig den Belgier Ivo Vermeeren, Vorsitzender von QUALUBEL, für die Amtsperiode 2020 bis 2023 zum neuen ESTAL-Präsidenten. In den Jahren 2012 bis 2014 hatte er diesen Posten schon einmal inne. Die Stellvertretung übernimmt Dr. Metin Yilmaz aus der Türkei, Präsident der AYID (Aluminium Surface Treatment Association). Der bisherige Präsident vom portugiesischen Verband APAL (The Portuguese Aluminium Association), José Almeida, trat aus beruflichen Gründen nicht mehr an.

Die Vertretung der Branche der Oberflächenveredelung auf europäischer Ebene wird immer wichtiger, da die Lieferung in globale Absatzmärkte in ihrer Bedeutung weiterwächst. Der VOA ist Mitglied bei ESTAL, damit die Interessen der deutschen Mitglieder des Verbandes auch auf europäischer Ebene vertreten werden und der Informationsfluss gestärkt wird. Immerhin haben mehr als die Hälfte aller in Deutschland eingebrachten Gesetzesvorhaben ihren Ursprung auf europäischer Ebene. Davon bleibt auch die Branche der Oberflächenveredler nicht verschont. Aus diesem Grund ist es mehr als sinnvoll, sich gemeinsam mit dem Dachverband für die Interessen der Branche einzusetzen.

Dank gilt dem scheidenden ESTAL-Präsidenten Almeida, der es verstand, den Verband geschickt durch alle Klippen zu steuern, die sich auftaten. Er legte besonderen Wert auf zielorientierte Kommunikation in internationalen Arbeitsgruppen, um die besten fachlichen Ergebnisse auf dem politischen Parkett auf europäischer Ebene vorlegen zu können. „Der VOA dankt Herrn Almeida herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute“, so Geschäftsführerin Dr. Alexa A. Becker.

Den Staffelstab übergibt Almeida nach der Wahl, die digital per Videokonferenz erfolgte, nun an Ivo Vermeeren als Präsidenten und an seinen Vizepräsidenten Dr. Yilmaz. Beide stehen vor großen Aufgaben, denn nicht nur die aktuellen und langfristigen Folgen der Coronapandemie beschäftigen die Branche, sondern auch weitere Projekte auf europäischer Ebene, wie alle Themen rund um den „European Green Deal“ und die sich daraus ergebenden notwendigen Maßnahmen zu Emissionsreduzierung, Umwelt- und Klimaschutz. Gemeinsam mit den Mitgliedsverbänden möchten die neu gewählten Präsidenten den Zusammenhalt der Branche stärken. Hierzu plant ESTAL im Oktober des Jahres 2021 einen digital oder physisch stattfindenden Kongress, um den Austausch der Branche der Oberflächenveredelung weiter zu forcieren und um sich gegenseitig zu informieren. Der VOA wünscht den beiden Herrn alles Gute.