QUALICOAT

Prüfbestimmungen

Prüfbestimmungen für gesicherte Qualität

Die internationalen Prüfbestimmungen (Specifications) stellen die Basis zur Erteilung des Qualitätszeichens dar. Ziel ist eine hohe Beschichtungsqualität für jede Art von Thermolackierung auf Produkten für den Architektursektor sowie für weitere Bereiche. Sowohl für die Erstprüfungen als auch für die weiteren jährlichen Verlängerungsprüfungen müssen alle Erfordernisse der Prüfbestimmungen erfüllt sein.

Die Prüfbestimmungen erarbeitet das durch die Generallizenznehmer international besetzte Technical Committee (TC) auf der Grundlage der Erkenntnisse von Workinggroups. Die Specifications werden regelmäßig evaluiert und den neusten Erkenntnissen von Wissenschaft und Forschung sowie den Marktgegebenheiten angepasst.

Der Beschichtungsbetrieb, der das internationale Qualitätszeichen führen darf, stellt seine ganze Produktion auf die Bestimmungen ein. Für die Produktion dürfen nur Beschichtungsstoffe verwendet werden, die von QUALICOAT zugelassen worden sind. Es ist grundsätzlich nicht gestattet, nicht zugelassene Pulverlacke und Lacke zu verwenden.

Die festgelegten Minimalanforderungen, welche bei den Unternehmen, Beschichtungsstoffen und Endprodukten eingehalten werden müssen, können mit Aktualisierungsblättern (Update Sheets) ergänzt und verändert werden. In diesen bindenden Ergänzungen sind die Beschlüsse von QUALICOAT dargelegt, bis eine neue Ausgabe der Vorschriften (Version) herausgegeben wird. Diese nummerierten Blätter führen den Gegenstand des Beschlusses auf, das Datum der Beschlussfassung, das Datum der Inkraftsetzung und die Einzelheiten der Beschlüsse.

Die Prüfbestimmungen (Specifications) inklusive der Aktualisierungsblätter (Update Sheets) werden im Internet in englischer Sprache veröffentlicht und sind bindend.

Regelmäßige und verpflichtende Fort- und Weiterbildungen werden für die Lizenznehmer vom Generallizenznehmer oder von QUALICOAT organisiert.